Ein Stück Torte zum Frühstück?

Das gibt es nur beim Schützenfrühstück in Schneverdingen!

Zweimal jährlich findet beim Schützenverein Schneverdingen das allzeit beliebte Schützenfrühstück statt. Und auch am Sonntag, den 22. April 2018 war es endlich wieder soweit.

Jung und Alt ließen sich nicht lange bitten und unser Schützenpräsident Stefan Münchow konnte um 9:30 Uhr mit seiner Begrüßung starten.

Das Frühstück im ersten Halbjahr ist immer etwas ganz Besonderes, nicht nur weil es das erste im Jahr ist, sondern auch, weil der amtierende Schützenkönig allen anwesenden Frauen eine Rose schenkt. Und somit war neben unserem Schützenkönig Detlef Cohrs und seiner Gattin Astrid auch seine Adjutanten Urte und Nils Bartens dabei sowie unsere Damenbeste Ulrike Thau. Der Sekt wurde von Marina Kientopf anlässlich ihres runden Geburtstages ausgegeben.

Damit bei einer solchen Veranstaltung (50 Erwachsene und 4 Kinder) alles reibungslos funktioniert und die „Gäste“ einfach nur genießen und schlemmen können, muss die Damengruppe einiges vorbereiten. Als Dankeschön organisierte auch dieses Mal wieder unser Schützenkönig Detlef einen frühlingshaften Blumengruß für die fleißigen Helfer.

Und was es mit der Torte auf sich hatte: Unsere Schützenschwester Urte Bartens hat zwei Frühstückstorten (Einmal mit Lachs und einmal mit Putenbrust/Salami) für das Schützenfrühstück bereitgestellt. Mal was anderes, aber super lecker!

Wer sich nun denkt, er wäre doch gern dabei gewesen, am 07.10.2018 habt ihr wieder die Chance.

Autorin: Sandra Krannich

 

Generalversammlung des Schützenvereins von 1848 Schneverdingen e.V.

Für den 23. März hatte der Schützenverein von 1848 Schneverdingen e.V. die Mitglieder zur jährlichen Generalversammlung in die Schützendiele im Osterwald eingeladen.

Schützenpräsident Stefan Münchow begrüßte die Mitglieder, besonders König Detlef Cohrs, dem „Lautstarken“ und seine Adjutanten Urte und Nils Bartens und Klaus Feldmann. Nachdem die Beschlussfähigkeit festgestellt wurde, gedachte man in einer Schweigeminute der Verstorbenen.

Stefan Münchow lies das vergangene Jahr Revue passieren und berichtete von zahlreichen Veranstaltungen, die sehr gelungen waren. Er bedankte sich bei König Detlef Cohrs, der sich um die Errichtung der neuen Zapfanlage gekümmert hat und bei Brigitte Sprenger-Lampe, die für die reibungslose Dielenvermietung verantwortlich war.

Nun folgten die Ehrungen:

5 Jahre: Marlin Dittmer, Jannis Kiesewetter; 10 Jahre: Barbara Johnsen, Ingbert Keller, Timon Schmidt, Brigitte Sprenger-Lampe, Louisa von Fintel; 15 Jahre: Christina Capone, Anna-Lena Ehrhorn, Jan Meineke, Susanne Renken, Kai Schulz; 25 Jahre: Dirk Briesemeister, Holger Kohnen, Holger Vorwerk, Rolf Zahn; 40 Jahre: Detlef Cohrs, Franz Kaczmarczek; 50 Jahre: Joachim Harras, Alexander Neppert; 60 Jahre: Peter Wieckhorst.

Oberst Helmut Stürck ehrte im Namen des gesamten Vorstandes Stefan Münchow, der seit 25 Jahren im geschäftsführenden Vorstand des Schützenvereins tätig ist.

Es folgten die Berichte der einzelnen Sparten. Schatzmeisterin Edeltraut Vogt stellte den Bericht der Kassenlage vor. Die Prüfung war erfolgreich durchgeführt worden. Durch Krankheit konnten die Kassenprüfer aber nicht an der Versammlung teilnehmen, sodass erst im Juni Entlastung gegeben werden kann. Als neuer Kassenprüfer wurde Werner Dsubenko gewählt Die Mitgliedsbeiträge bleiben stabil.

Es folgte eine lebhafte Diskussion über den Entwurf der Neufassung der Vereinssatzung. Nach einigen durchgeführten Änderungen wurde der Entwurf mit 2 Enthaltungen genehmigt.

Stefan Münchow informierte die Versammlung über das Schützenfest 2018. Er las einen Antrag von Margrit Schulz vor, in dem sie anregte, eine neue Gruppe der Oldies für die Senioren zu schaffen. Mit guten Wünschen schloss der Präsident die Sitzung.

Die langjährigen Mitglieder des Schneverdinger Schützenvereins

Helmut Stürck ehrt Stefan Münchow für 25 Jahre Vorstandsarbeit