Jörn Reichelt zum 7. Mal Vereinsmeister!

Am 23. September 2017 feierte der Schützenverein von 1848 Schneverdingen e. V. den beliebten „Schweineball“ in der Schützendiele im Osterwald. Dieser Ball ist bereits seit 43 Jahren Tradition des Vereins. Dieses Fest gilt als Abschluss der Schießsaison und es werden unter anderem die Schießauszeichnungen der Bedingungsschießen des Jahres und die Preise des Schweineverschießens vergeben. Ebenso die Ehrenscheibe und die Swiensteertscheibe. Das KK-Übungsschießen geht noch bis Ende Oktober und wird dann über den Winter durch Luftgewehrschießen auf elektronischen Anlagen ersetzt.

Schießwart und 1. Schaffer Jörn Reichelt begrüßte die Gäste, besonders die Jungschützenkönigin Julia Badenhop und die Damenbeste Ulrike Thau. Der Schützenkönig Detlef Cohrs und seine Gattin Astrid erschien erschienen aus persönlichen Gründen später.

Präsident Stefan Münchow begrüßte ebenfalls die Gäste und gab das Büffet frei.

Nach dem Essen vergab Jörn Reichelt mit Hilfe von Karim Duczek und Horst-Werner Grosser die Schießauszeichnungen: Vereinsmeister und Klassenbester der Meisterklasse wurde zum 7. Mal Jörn Reichelt, er hatte noch einmal den absoluten Vereinsrekord gebrochen. Noch nie konnte ein Vereinsmitglied so oft Meister werden. Er versprach, im nächsten Jahr die Bedingungen mit dem Balkenkorngewehr zu schießen, damit seine Schützenschwestern und -brüder wieder eine Chance bekommen, auch mal ganz oben zu stehen. Klassenbeste der 1. Schießklasse wurde Nadine Bartels. Bester der 2. Schießklasse wurde Maik Jancsik. In der Altersklasse konnte sich wieder Günther Lühmann durchsetzen, das Standauflageschießen gewann Sigrid Schulz

Die Ehrenscheibe ging an den Jungschützen Timon Schmidt, der als Letzer schoss, aber dem Ziel am nächsten kam. Die Swiensteertscheibe hatte Holger Kohnen gewonnen. Den 1. Preis des Schweineverschießens, ein ganzer Schinken konnte Günther Lühmann mit nach Hause nehmen.

Die Tombola, bei der die Jungschützenkönigin Julia Badenhop Glücksfee war, gewann Peter Piorek vor Petra Tödter.

Nachdem der offizielle Teil des Abends beendet war, tummelten sich die Schützenschwestern und -brüder auf der Tanzfläche und feierten nach der Musik von DJ Gunter Landig bis in den frühen Morgen.

Vereinsmeister und Klassenbester der Meisterklasse Jörn Reichelt, Klassenbeste der 1. Schießklasse Nadine Bartels und Klassenbester der Altersklasse Günther Lühmann. Es fehlt Klassenbester der 2. Schießklasse Maik Jancsik.

Hervorragende Ergebnisse beim Heidepokalschießen in Schneverdingen

Kürzlich ging das Heidepokalschießen im Schneverdinger Schießsportzentrum zu Ende. Schießwart Jörn Reichelt bedankte sich bei den Mannschaften und betonte, dass außergewöhnlich gute Ergebnisse erzielt wurden.

Den Heidepokal konnte der SV Tewel mit 250 Ring, Teiler 785 für sich entscheiden. Sie sind im nächsten Jahr Ausrichter des Wanderpokals. Zweiter wurde der SV Bispingen, 250 R, T. 1446, vor dem SV Zahrensen, 245 R., T. 1081. Tagesbeste wurde Monika Röhrs vom SV Tewel mit 50 Ring und Teiler 83.

Den Damenpokal errang der SV Insel mit 149 Ring, Teiler 806. Gefolgt vom SV Tewel mit 148 R., T. 346 und dem SV Bispingen mit 148 R., T. 658. Tagesbeste wurde Margitta Stölpe vom SV Tewel, 50 R., T. 81.

Der Freundschaftspokal ging an den SV Bispingen, 198 R., T. 734. Zweiter wurde der SV Niedersachsen-Alvern mit 197 R., T. 931. Den dritten Platz konnte der SV Schülern mit 196 R., T. 836 für sich entscheiden. Tagesbester: Steffen Stelling vom SV Bispingen, 50 R., T. 95.

Beim Preisschießen waren die ersten 18 Schützen alle mit einem Teiler unter 100 im Wettbewerb. Erster Preis: Klaus Meyer vom SV Schülern mit dem besten Teiler 16. Zweiter: Nils Anhalt, Teiler 34, SV Wintermoor Gut Ziel. Dritte: Regina Bleeken, Teiler 59, SV Wintermoor Gut Ziel.

Die Pokal- und Preisgewinner beim Heidepokal in Schneverdingen

Großes Preis- und Pokalschießen im Rahmen der Schneverdinger Schießsportwoche

Im Rahmen der 25. Schneverdinger Schießsportwoche vom 1. bis 13. August fand das 31. große Preis- und Pokalschießen im Schießsportzentrum Schneverdingen statt. Geldpreise im Gesamtwert von 2500 Euro waren zu gewinnen. Der erste Platz des Preisschießens war mit 500 Euro dotiert.

Schießwart Jörn Reichelt bedankte sich bei der Siegerehrung bei den anwesenden Vereinen für den fairen Wettkampf und verteilte mit seinen Stellvertreter Karim Duczek die Preise:

Jürgen-Schöttler-Pokal: 1. SV Zahrensen, 2. SV Schülern II, 3. SV Illhorn-Sprengel; Tagesbeste Hanneke Voges, SV Bispingen. Hana-Schöttler-Pokal: 1. SV Schwalingen, 2. SV Schülern, 3. SV Bispingen; Tagesbeste Ivonne Gericke, SV Schülern. Freundschaftspokal: 1. SV Bispingen, 2. SV Schwalingen, 3. SV Dittmern-Deimern; Tagesbester Michael Brandt.

Das Preisschießen konnte Norbert Poltermann, SV Hannover, mit Teiler 14/47, gesamt 61 für sich entscheiden. Jens-Peter Jensen, SG Breloh, 47/48, 95, errang den 2. Platz vor Manfred Neumann, SV Kührstedt, 16/93, 109, der den dritten Rang für sich beanspruchte.

Die Sieger des 31. großen Preis- und Pokalschießens in Schneverdingen

Förderpreis: SV Schneverdingen besucht das Jump House in Hamburg

Am Sonntag dem 18. Juni ist ein Betreuerstab des Schützenvereins Schneverdingen mit 14 Kindern und Jugendlichen von 8-17 Jahren in das Jump House nach Hamburg gefahren.
Möglich wurde diese Ausfahrt durch den Jugendförderpreis des Kreisschützenverbandes Soltau der von der Kreissparkasse Soltau gefördert wird. Abseits vom Trainings- und Wettkampfstress konnten die Kinder und Jugendlichen auf über 52 Trampolins nach Herzenslust springen und hüpfen.
Abgerundet wurde der Ausflug mit einem gemeinsamen Pizzaessen im Jump House.
Wir danken dem Kreisschützenverband Soltau und der Kreissparkasse Soltau für die Unterstützung in der Kinder- und Jugendarbeit in unseren Vereinen.